Zum Ansprechpartner
Legionellenprüfung
Handbrause

Die Gesundheit hat Vorrang: Wasser zum täglichen Gebrauch ist eine Selbstverständlichkeit für uns. Die Qualität des Wassers, wie es von den Wasserwerken geliefert wird ist ohne Zweifel einwandfrei. Dennoch gehen Gesundheits- experten davon aus, dass viele der oftmals auch tödlich endenden Lungenentzündungen auf Infektionen mit Legionellen-Bakterien zurückzuführen sind. Diese werden durch einatmen aufgenommen. Untersuchungen lassen vermuten, daß oft Mehrfamilienhäuser Brutstellen dieser Bakterien sind. Denn der Verantwortungsbereich für die Wasserwerke endet am Hausanschluß, ab dort ist der Eigentümer für die Qualität des

Wassers verantwortlich. Der Gesetzgeber verordnete in diesem Bereich verschärfte Kontrollen.

Am 1. November 2011 ist dann die erste Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung in Kraft getreten. Diese bringt u.a. Neuregelungen im Bezug auf Legionellenuntersuchungen in Trinkwasser- installationen mit Duschen oder anderen Einrichtungen, in denen es zur Vernebelung von Trinkwasser kommt. Es betrifft Anlagen, die im Rahmen einer öffentlichen oder gewerblichen Tätigkeit betrieben werden. Als gewerblich bezeichnet werden Tätigkeiten, die der Gewinnerziehlungsabsicht dienen, hierzu zählt der Gesetzgeber auch die Vermietung von Wohnungen. Ist ein Trinkwassererwärmer ab 400Liter ODER min.

Wasserfilter mit Probeentnahmehähnen

Durch uns installiert Probeentnahme- hähne vor- und hinter dem Hauswasserfilter (Fabrikat JRG - Filter Grünbeck)

3 Liter Rohrinhalt zwischen Speicher und entferntester Zapfstelle vorhanden, ist der Inhaber der Trinkwasserinstallation zur Durchführung der Legionellenuntersuchung samt behördlicher Mitteilungen verpflichtet. Ein- und Zweifamilienhäuser sind nicht betroffen.

Die Kosten für Probenentnahme und Laboruntersuchung sind nach Betriebskostenverordnung als Betriebskosten umlagefähig. Ist der Befund negativ, ist eine weitere Untersuchung in 3-jährigem Abstand notwendig.

Schrägsitzventile mit Probeentnahmehähnen

Durch uns Probeentnahmehähne in Warm- wasser- und Zirkulationsleitung (Fabrikat Kemper mit Seppelfricke Schrägsitzventilen)

Als zertifizierter Probenehmer arbeiten mit dem renomierten Institut SGS Fresenius in Taunusstein zusammen. Wir übernehmen nicht nur die Bestandsaufnahme der Anlage, Montage der Probeentnahmeventile, Systemeinpflegung sondern liefern als Meisterberieb auch weiterführende Informationen und Beratung zur Pflege und Instandhaltung der Anlage. Sollte der Befund der Beprobung positiv sein, leiten wir auf Wunsch entsprechende Maßnahmen ein (z.B. Gefahrenanalyse, weiterführende Maßnahmen, thermische oder chemische Desinfektion).

Vorsicht geboten ist bei diversen Internetangeboten wie Legionellenschnelltest oder eigene Probenahme. Die Analyse im Labor findet zwar nach Trinkwasserverordnung statt, jedoch ist das Ergebnis nur zur Eigenkontrolle und zur Anzeige beim Gesundheisamt nicht verwertbar. NUR zertifizierte Probenehmer können verwertbare Proben entnehmen. Kommt es zum Krankheitsfall, ist diese Analyse für Sie wertlos.

Zum Ansprechpartner